Palma de Mallorca Blick auf Bucht

Palmas kosmopolitisches Viertel Santa Catalina

Die pulsierende Hauptstadt Mallorcas überrascht täglich aufs Neue mit seinem kulturellen Angebot und seiner pulsierenden Lebensweise, darunter auch dem quirligen und angesagten Stadtteil Santa Catalina.

Ein pittoreskes Viertel neben dem berühmten Museum Es Baluard und dem Paseo Maritimo. Mit eigenem Charme und Charakter, vom schicken Yuppie bis hin zum künstlerischen Bohemien, findet man hier eine bunte, urbane Nachbarschaft gepaart mit dem typischen mallorquinischen Lebensstil.

Der Name stammt übrigens vom mallorquinischen Kaufmann Ramón Salelles, der während einer stürmischen Überfahrt der Heiligen Santa Catalina versprach, ein Krankenhaus zu bauen, wenn er gerettet werden sollte. So findet man noch heute, neben Designerboutiquen, Galerien oder Second-Hand Läden, traditionelle Fischerhäuser und lokale, einheimische Geschäfte, die einen Bummel durchs ehemalige Fischerviertel lohnen.

Cool & Angesagt

Die retro-coole Atmosphäre Santa Catalinas inspiriert auch verschiedenste Künstler und Designer aus aller Welt. Viele lassen sich hier nieder und schöpfen aus der kreativen Kraft des kosmopolitischen Flairs der Nachbarschaft, und geben so dem Viertel seinen ganz eigenen Charme. Und es verwundert daher auch nicht, dass sich heutzutage moderne Architektur mit dem der typischen weißen Häuser und den mallorquinischen Jalousien, farbenfrohen kleinen Fischerhäusern und Jugendstilvillen im Straßenbild harmonisch ergänzen.  

Das Viertel besticht aber auch vor allem durch seine kulinarische Vielfalt, die sich in zahlreichen Restaurants, Tapas Bars, Cafés und Martini Bars auf den Plätzen und in den Seitenstraßen wiederspiegelt.

Kulinarische Vielfalt

Zum Frühstück kann man gerne mal bei „Madeleine de Proust“ vorbeischauen, wo ausgezeichnete Kuchen, Süßigkeiten und Kaffees serviert werden. Oder auch bei „Mama Carmen“, ein typisches Fischerhaus und eine ideale Location für ein gesundes Frühstück mit exquisiten Müslis oder leckeren Toasts mit Humus und Avocado.

Zum Mittag- oder Abendessen gibt es eine unglaubliche Auswahl an exzellenten Tapas Bars und Restaurants. Hier sollte man sich unbedingt mal durchprobieren und vielleicht auch mal unbekannte Köstlichkeiten in den verschiedensten Lokalitäten ausprobieren: Patrón Lunares, Nuru, Vandal, Isaan, Naan, Basmati, Sa Fulla, La Fabrique, Herzog, Sumaq oder Millo, um nur einige, wenige zu nennen.

960dc7186a3a429ca28c0e463a30c85e 768x960 - Palmas kosmopolitisches Viertel Santa Catalina
b6a5c8b908eb61315dcfdcefc9a33461 768x1024 - Palmas kosmopolitisches Viertel Santa Catalina
5c0a0108a8f161737c8e7d9841642bb1 768x512 - Palmas kosmopolitisches Viertel Santa Catalina

Ein weiteres Highlight ist auch die jahrhundertealte Markthalle von Santa Catalina. Ein traditioneller Versorgungsmarkt der es geschafft hat, seine Ursprünglichkeit zu bewahren. Hier bekommt man lokale Produkte von heimischen Bauern aus erster Hand wie mallorquinische Sobrasada, eine luftgetrocknete, streichfähige Rohwurst, Wein, Oliven & Olivenöl, oder aber auch Käse, Nüsse, und reichlich frisches Obst, Gemüse und andere Produkte.

Neben dem Kauf von Waren kann man die Produkte aber auch in den verschiedenen Tapas Bars direkt auf dem Markt verkosten. Hier sollte man unbedingt einen kleinen Stop einlegen: Can Frau, Es Rebost d‚en Pep, La Tapita, Ca s‘Ostra oder Es Mercat.

Der Markt ist täglich von Montag bis Samstag von 7 bis 19 Uhr geöffnet und hat einen Lieferservice nach Hause und natürlich auf Privatyachten!

Nach dem Markt Besuch lohnt sich noch ein Abstecher in den verkehrsberuhigten Bereich der Carrer de la Fàbrica, auch hier befinden sich allerhand Bars und Restaurants, die auch bereits am Nachmittag zum Verweilen einladen.

Wenn man in Richtung Es Jonquet läuft, kommt man ins ehemalige Mühlenviertel von Santa Catalina. Hier gibt es noch fünf alte Mühlen, von denen einige aus dem 15. Jahrhundert stammen, sehr sehenswert und ein schöner Selfie Stop.

Bei einem Besuch von Palma de Mallorca sollte also ein Abstecher ins kosmopolitische und angesagte Viertel Santa Catalina auf keinen Fall fehlen.

Screenshot 2019 02 26 at 09.31.20 - Palmas kosmopolitisches Viertel Santa Catalina

Hotelempfehlungen

big cort 010 1024x683 - Hotel Cort, Palma de Mallorca

Hotel Cort, Palma de Mallorca

Hinter der Fassade eines ehemaligen Bankhauses verbirgt sich das Boutique- und Designhotel Cort direkt an der Plaça de Cort, Lifestyle-Hotspot von Palma de Mallorca. Exklusiv und individuell wohnen Gäste in den 14 Suiten und zwei Doppelzimmern, einige mit Kamin, Jacuzzi oder eigener Terrasse. Im angeschlossenen Restaurant Raw & Grill – The Brasserie genießen Besucher mediterrane […]

Weiterführende Links

Visit Palma

Mallorca

Balearen

Tagleiste