Illinois Gay Chicago

Fünf besonders LGBT+ freundliche Restaurants in Chicago

18.08.2019

Eine neue Stadt erkunden macht immer hungrig und auch bei LGBT+-Reisenden, die vielleicht schon länger in Chicago sind und Ausflüge in die Umgebung von Illinois unternommen haben, meldet sich irgendwann der Hunger. Dann will man aber natürlich nicht einfach in irgendein Restaurant gehen, sondern es soll schon bitte etwas Besonderes sein. Allerdings ist das Angebot in Chicago derart umfassend, dass Foodies sehr schnell den Überblick verlieren. Immer eine gute Wahl ist das Hoplaef. Seit 1992 ist die Bar sowohl ein Mekka für Craft-Beer-Fans als auch eine entspannte, gesellige Kneipe im Gay Neighborhood Andersonville. Dazu bietet das Hopleaf auch sorgfältig zubereitete, vom Küchenchef

inspirierte Speisen aus eigener Herstellung an. Wer Lust auf etwas Leckeres hat, aber noch gar nicht so genau weiß, was es zum Essen oder Trinken sein soll, der schaut sich am besten einmal im Stadtteil Boystown um, denn hierbei handelt es sich um DEN Stadtteil der Gay Community. Dort reihen sich Bars, Restaurants und Cafés aneinander, sodass sicher etwas dabei sein wird. Namensecht für die Stadt und ein echter Garant für gutes Essen (auch für Nicht-Vegetarier) ist das Chicago Diner. Am Wochenende kann es zum Brunch sehr lange dauern, bis Gäste dort einen Tisch bekommen, aber die vegane Caramel-Crunch-Torte zum Nachtisch ist jede Wartezeit wert. Wenn der Hunger noch nicht ganz so groß

Besondere Restaurants Chicago Cafe Tola TOMONTOUR
Besondere Restaurants Chicago Hamburger TOMONTOUR
Besondere Restaurants Chicago Cafe Tola TOMONTOUR

ist und der Sinn eher nach Snacks steht, dann gehen Freunde von südamerikanischer Küche ins Cafe Tola. Die Empanadas hier sind einfach ein Gedicht. Für einen Absacker am Abend oder um sich für die spätere Party aufzuwärmen, gehen schwule Männer in Chicago gerne in die Progress Bar, die sich ebenfalls ins Boystown befindet. Das Innendesign ist auf jeden Fall etwas für Liebhaber von Kunst und Ästhetik, denn mitten im Raum schwebt eine Installation aus 19.000 flackernden Glühbirnen. Wer zwar vorglühen will, aber nicht auf die traditionelle Weise (also mit einem Glas und wahlweise Strohhalm) geht im Stadtviertel Chicago Ukranian Village zu Black Dog Gelato. Dort gibt es zwar den ganzen Tag über Eis, aber am Abend darf es dann auch mal ein Butterscotch Bourbon Pecan sein.

WEITERFÜHRENDE LINKS FÜR EINE REISE NACH ILLINOIS:

Illinois Tourismus | Kulinarik Höhepunkte Illinois

Euer Tom von TomOnTour

Top Events

Tagleiste